Startseite   •   Login   •   Impressum   •   Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Schuljahr 2019/2020

 

28.02.2020

Onlinetagebuch Frankreich

 

     

 

Tag 5

 

Heute nun der letzte Tag unserer Reise nach Paris. Wir durften mal ein bisschen später aufstehen, da wir erst um 9.45 Uhr vom Hotel los fuhren. Nach dem Frühstück haben wir noch unsere Koffer gepackt und sind los zum Flughafen. Vom Hotel ging es zur Bahn, mit welcher wir eine halbe Stunde fuhren. Als wir an unserem Ziel angekommen waren, nahmen wir einen Bus, der uns sofort zum Flughafen brachte. Als wir am Flughafen ankamen, sind wir zum Check-In gelaufen und haben unsere Koffer abgegeben. Dann haben uns die Lehrer eine halbe Stunde Freizeit gegeben, welche wir ausnutzten, um noch etwas zu essen.

Nach dem Wiedertreffen sind wir zusammen durch die Sicherheitskontrolle gegangen und anschließend zum Flugsteig. Der Flug ging um 13.35 Uhr. Zwei Stunden später waren wir wieder zurück in Deutschland.

 

Fazit

Wir fanden die Reise sehr interessant, aufregend und faszinierend, da wir das erste Mal zusammen als Kurs in einem anderen Land waren und dort eine andere Sprache anwenden konnten. Unsere Lehrerinnen, Frau Schalk und Frau Dumke hatten uns in der kurzen Zeit vieles über Frankreich (Paris) erzählt und gezeigt, was wir alle sehr gut fanden. Es war wirklich eine sehr schöne Reise, die uns für immer im Kopf bleiben wird.

 

Kacper & Paul

 

 

Paris 5

 

 


 

 

27.02.2020

Onlinetagebuch Frankreich

 

     

 

Tag 4

 

Unser Tag begann heute um 7:15 Uhr. Anschließend haben wir uns fertig gemacht und um 8 Uhr zum gemeinsamen Frühstück getroffen. Um 8:45 Uhr haben wir uns mit der Bahn auf den Weg zum Louvre gemacht. Als wir im Louvre angekommen sind, haben wir unsere Sachen in einen Spind getan und sind anschließend als Gruppe durch den Louvre gegangen. Als erstes sind wir durch eine Gemäldegalerie gegangen, wo unter anderem der Baron Antione Jean ausgestellt war. Anschließend haben wir uns die Mona Lisa angeschaut und das Gemälde „Das letzte Abendmahl“. Nachdem wir uns noch ein wenig über die Mona Lisa informiert hatten, sind wir zu den Kronjuwelen gegangen. An der Decke der Halle, wo die Kronjuwelen ausgestellt waren, befanden sich alle zwölf Sternzeichen mit passender Figur. Direkt danach haben wir uns ein Teil der islamischen und ägyptischen Kunst angeguckt. Wir waren auch noch im Innenhof vom Museum und haben Bilder gemacht. Anschließend sind wir wieder zu unserer Garderobe gegangen und hatten noch 20 min Freizeit, um zu fotografieren und etwas zu essen. Als wir aus dem Louvre heraus waren, sind wir an der Seine zum Notre Dame gelaufen. Dort hatten wir auch eine Stunde Freizeit und waren etwas shoppen und essen. Nachdem wir uns dann wieder alle getroffen haben, sind wir mit der U-Bahn wieder zurück zum Hotel gefahren. Dort angekommen waren, hatten wir 1,5 Stunden Pause. Um 16.30 Uhr haben wir uns dann wieder alle unten im Foyer versammelt und sind dann noch einmal zusammen zum Montmatre geschlendert. Dort hatten wir wieder Freizeit, haben gegessen und waren shoppen. Als erstes hat Anna sich malen lassen. Anschließend haben wir uns Souvenirs gekauft und danach haben wir uns alle am Sacre Coeur getroffen. Als nächstes sind wir zu einem ganz besonderen Eisladen gegangen und haben dort Eis in Rosenform mit einem Macaron gegessen. Als wir fertig waren, sind wir zurück zur Sacre Coeur, um Paris und den Eiffelturm bei Nacht zu sehen. Als alle fertig waren mit fotografieren, sind wir wieder zurück zum Hotel gegangen. Wir fanden den Tag heute sehr interessant und auch ein bisschen anstrengend. Er war unser persönliches Highlight, da wir die Mona Lisa und Paris bei Nacht gesehen haben.

 

Anna, Lena und Josi

 

Paris 4

 

 

Paris 4

 

 

Paris 4

 

 


 

 

26.02.2020

Onlinetagebuch Frankreich

 

     

 

Tag 3

 

Der Tag begann heute um 7:30 Uhr, wo wir alle aufstanden und uns frisch machten. Als wir dann um 8:15 Uhr mit dem Frühstück fertig waren, hatten wir noch einmal kurz Zeit, um Sachen zu packen für die anstehende Reise zum Disneyland Paris. Um 10 Uhr kamen wir dort an und haben uns in Gruppen aufgeteilt, um uns dann um 13:30 wieder im Frontierland zu treffen, wo wir uns dann erneut in kleine Grüppchen aufteilten. Um 17 Uhr haben wir uns dann wieder am Eingang getroffen und uns besprochen, ob wir noch bis zum Feuerwerk bleiben wollten oder nicht. Das resultierende Ergebnis war nicht so ganz eindeutig, weshalb wir erst einmal die große Parade abwarteten, die täglich im Disneyland stattfindet. Nach der Parade gingen wir zum Space Mountain, der größten und besten Achterbahn von allen im Disneyland Paris (so das persönliche Empfinden der gesamten Gruppe!). Dort machten wir den Deal, dass wir noch ein bisschen länger warteten mit der Entscheidung, ob wir uns das Feuerwerk anschauen sollten. Um 18 Uhr stellte sich dann allerdings heraus, dass es kein Feuerwerk mehr gäbe, da dieses durch eine Lasershow ersetzt wurde. Nun machten wir uns doch auf den Heimweg ins Hotel, wo wir den Abend entspannt ausklingen ließen.

 

Sully & Pepe

 

 

Paris 3

 

Paris 3

 

 


 

 

 

25.02.2020

Onlinetagebuch Frankreich

 

     

 

Tag 2

 

Paris 2

 

Heute haben wir unsere erste Nacht im Ibis Hotel in Paris verbracht. Um 8:00 Uhr trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück. Es gab eine kleine Auswahl von Französischen Gebäck, wie zum Beispiel Mini Croissants, Baguettes und Pain au chocolat (Schokoladenbrötchen) plus verschiedene Aufstriche. Um 8:45 Uhr trafen wir uns bei der Rezeption und besprachen den heutigen Tagesablauf. Als erstes liefen wir zusammen zur Metro. Auf dem Weg zur Metro hatte es leicht angefangen zu regnen. Wir wussten, dass es regnen würde, da wir am Morgen in den Wetterbericht schauten. Somit hatten wir uns auf das schlechte Wetter eingestellt und Regenschirme mitgenommen. Wir mussten eine Weile mit der Metro fahren, um unser Ziel zu erreichen. Kaum angekommen, fing die Sonne an zu scheinen. Aus der Weite sah man schon den La Tour Eiffel (Eiffelturm). Als wir am La Tour Eiffel angekommen waren, haben wir unsere Tickets geholt, wurden kontrolliert und sind dann danach zu Fuß hoch gelaufen. Ein paar von uns waren sehr nervös, da der La Tour Eiffel sehr hoch erschien, doch alle hatten sich getraut, bis nach oben zu gehen. Die ersten 2 Etagen mussten wir mit den Treppen meistern. Als das erledigt war, ging es mit dem Fahrstuhl bis zur letzten und höchsten Etage hoch. Wir waren alle von dem Ausblick über Paris beeindruckt und wir machten viele Bilder. Mit dem Fahrstuhl fuhren wir dann wieder bis ganz nach unten. Damit war unser erstes Ziel für den Tag abgehakt. Dann ging es auf zum Arc de Triumphe. Unterwegs kamen wieder ein paar Regentropfen vom Himmel. Nachdem wir am Arc de Triumphe ein paar Bilder gemacht haben, ging es weiter zum Champs-Élysées. Dort bekamen wir von unseren Lehrern 1,5 Stunden Freizeit, in denen wir die Straße erkundet hatten. An dieser Straße gab es viele teure Geschäfte, wie zum Beispiel Louis Vuitton und Dior. Nach den 1,5 Stunden trafen wir uns am Disney Store wieder. Einige von uns waren schon etwas erschöpft, durch das lange Laufen. Danach entschieden wir uns in eine bekannte Mall in Paris zu fahren. Als wir ankamen, bekamen wir 2,5 Stunden Zeit, um etwas einzukaufen oder etwas essen zu gehen. Nachdem wir fertig waren, gingen wir wieder zurück zur Metro. Unsere Metrofahrt war sehr aufregend, da der Zugfahrer öfters eine rasante Bremsung hinlegen musste. Uns ist dabei aber nichts passiert. Danach gingen wir zurück ins Hotel und bekamen den Rest des Abends frei.

Wir fanden Tag heute sehr aufregend, spannend und auch anstrengend. Trotz allem hat er uns sehr viel Spaß gemacht.

 

Paul, Kacper, Virginia und Michelle

 

Paris 2

 

 

Paris 2

 

 


 

 

24.02.2020

Onlinetagebuch Frankreich

 

     

 

Tag 1

 

Auch in diesem Schuljahr sind wieder Schüler des Französisch-Kurses nach Paris aufgebrochen, um dort ihre Sprachfähigkeiten unter Beweis zu stellen und diese tolle Stadt mit samt seiner Bewohner und der vielen Sehenswürdigkeiten einmal etwas genauer kennen zu lernen. Jeden Abend wird dann von den Schülern selbst ein kleiner Bericht verfasst, welcher brandaktuell hier auf unserer Webseite landet. Was für ein Service :)

Los geht`s... Tag 1:

 

 

Am 24.02.20 trafen wir uns um 7:00 alle am Flughafen Tegel. Unser Flug sollte eigentlich um 8:55 Uhr abgehen, doch leider mussten wir mit 20 min Verspätung rechnen. Um kurz nach 9:00 Uhr ging es dann endlich los und alle waren aufgeregt. Um ca. 11:15 Uhr landeten wir am Pariser Flughafen Orly. Nachdem wir alle unsere Koffer abholten, ging unser erster Weg zur „Magnetschwebebahn“, mit der wir eine Station fuhren. Als nächstes ging es für uns in den Bus, mit dem wir ca. 1 Stunde fuhren. Trotz sehr holpriger Fahrt sind wir glücklich und zufrieden in der leckeren Boulangerie angekommen. Nachdem wir alle unseren Hunger gestillt hatten, führte uns der nächste Weg zur Métro. Einmal Umsteigen war für uns alle eine große Herausforderung, doch wir haben es gut gemeistert und sind gut im Hotel angekommen. Jetzt schnell die Zimmeraufteilungen und dann die 30-minütige Pause nach der Reise zum Hotel genießen.

Nach der kleinen Pause gingen wir zuerst in den Supermarkt, um uns Getränke für den weiteren Tag zu kaufen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Sacre Coeur. Viele Treppen waren zu meistern, doch trotz dieser Anstrengung haben wir viele schöne Dinge gesehen. Wir hatten auch die Chance, den Montmartre zu sehen, wo man vielen begeisterten Künstlern bei der Arbeit zusehen konnte. Zum Schluss des Tages waren wir noch in der ältesten Boulangerie, um uns ein super leckeres Baguette zu kaufen. Nun war der Tag aber wirklich zu Ende und wir machten uns auf den Heimweg - kurz nochmal am Supermarkt angehalten, um Kleinigkeiten zu holen - und dann ab ins Hotel. Eine kurze Besprechung zum Ende des Tages und ab ins Zimmer. Der Tag war im Großen und Ganzen sehr schön und lehrreich. Der Weg dorthin war sehr anstrengend… doch es hat sich gelohnt!

 

Lea & Lilly ;)

 

Paris 1

 

Paris 1

 

Paris 1

 


 

 

20.02.2020

Highjump Highscore - die Ergebnisse

 

 

Highjump Highscore - die Ergebnisse Klasse 7_8

 

Highjump Highscore - die Ergebnisse Klasse 9_10

 

 


 

 

30.01.2020

Hoch, höher, Jump House

 

Am vorletzten Schultag des Halbjahres begab sich die Klasse 7d in das JUMP House. Nach einer kurzen Erwärmung begann auch schon das Springvergnügen: Die Schülerinnen und Schüler hüpften kunstvoll auf den Trampolinen und zeigten dabei beeindruckende Spagat- oder Saltofiguren. Außerdem maßen sie sich springend im Völkerball, beim Basketball oder bei Videospielen. Die Klasse hatte eine Menge Spaß und wird sich aufgrund der vielen tollen Erlebnisse noch lange an den Tag zurückerinnern. (mg)

 

Jump House

 

 

Jump House

 

 

Jump House

 

 


 

 

30.01.2020

Exciting, creepy, funny, Dungeon

 

Dungeon

 


 

23.01.2020

Exkursion ins Potsdamer „extavium“

 

Am 23.01.2020 begab sich die Klasse 10b auf Entdeckungstour in das Potsdamer Mitmachmuseum „extavium“. Die Jugendlichen untersuchten dort u. a. Schaumküsse unter Vakuum, testeten ihre Empfindlichkeit gegenüber elektrischem Strom und probierten sich in Logikspielen. Zusätzlich durchliefen sie einen Workshop, in dem sie einen Kompass und einen einfachen Elektromotor bauten sowie einiges Wissenswertes über Magnetismus erfuhren. Insgesamt war das theoretisches Physikwissen also einmal hautnah für die Schülerinnen und Schüler erlebbar, so dass der Ausflug ob der tollen Erlebnisse sicherlich in guter Erinnerung bleiben wird. (mg)

 

extavium

 

extavium

 


 

 

22.01.2020

Fußballnacht in Birkenwerder - Mitternachtsturnier 2020 am 17.01.

 

Team 2020

 

Zum zweiten Mal war eine Mannschaft unserer Schule bei der legendären Fußballnacht in Birkenwerder dabei. Im letzten Jahr noch auf dem drittletzten Platz wollten die Männer und eine Frau der 10. Klasse in diesem Jahr das Ergebnis verbessern.

Mit 14 Mannschaften war es das größte Starterfeld in der Geschichte des Turniers, sodass in diesem Jahr schon um 16:00 Uhr zum ersten Spiel angepfiffen wurde. Pünktlich waren alle Teammitglieder vor Ort. Dank dem Organisationgeschick von Lukas Merk fanden sich trotzdem sieben Männer und eine Frau am Spielort ein.

Es ging prima los. Unter dem Kampfnamen „Beton Mischa“ zeigte sich schnell, dass wir uns in puncto Spieltechnik nicht zu verstecken brauchten. Gute Ballbehandlung, starke Einzelaktionen und genug Ausdauer brachten uns schnell aus dem 0:1 Rückstand zum 1:1. Unsere wichtigsten Fans, Frau Wähnert und Herr Kohlhagen, fieberten auf der Tribüne. Leider konnten wir das Ergebnis nicht halten und gaben das erste Spiel 2:1 an den Gegner.

Und so ging es weiter. In jedem der ersten drei Spiele konnten wir Akzente setzte, spielerisch gut mithalten und die ein oder andere Torchance erspielen. Nur der Torerfolg, der blieb leider aus.

Im vierten der insgesamt sechs Spiele gingen wir mit 1:0 in Führung. Hassan wühlte im Angriff und arbeitete gemeinsam mit Orhan und Lukas am 2:0. Doch der Gegner wehrte sich nach Kräften. Fabio und Max konnten lange Zeit jeden Stress von Keeper fernhalten und auch Leara und Jan nahmen im Mittelfeld jeden Zweikampf an. Drei Minuten vor Schluss konnte Torhüter Ben jedoch nur mit einer Notbremse den Ausgleich verhindern und es gab 9-Meter gegen uns. Spannung pur! Jeder, der schon Mal auf Handballtore einen 9m geschossen hat weiß, wie schwer es ist, hier erfolgreich zu sein. Und trotzdem zerrt jeder 9-Meter an den Nerven des Torwarts. Und Ben hatte die Nerven. Unter dem Jubel der Zuschauer konnte der den Neuner halten und hielt das Team wenigstens für diesen Moment auf Siegkurs. Doch in der letzten Spielminute dieses spannenden vierten Spiels landete ein Schuss des Gegners doch noch in unserem Tor. Ein bitteres Unentschieden. Trotzdem uns dieses Spiel eigentlich die Wende bringen.

Doch dann kamen die „Newcomer“. Das Team, das bereits im letzten Jahr als Überraschungssieger vom Platz ging, war einfach nicht zu schlagen. Die Mannschaft, die aus der Willkommensinitiative Birkenwerder hervorgegangen ist, war schnell, sehr schnell, technisch unglaublich geschickt und im Abschluss einfach sicherer. Heute wissen wir, dass dieses Team auch in diesem Jahr den Sieg davon getragen hat.

Ein bisschen betreten, da bisher kein Sieg auf unserer Liste stand, liefen wir zu unserem letzten Spiel des Abends auf. Wieder gerieten wir in Rückstand und in der letzten Spielminute verletzte sich Ben bei einer Parade auch noch am rechten Fuß. Bänderdehnung, dicker Knöchel, Eis.

Ein abrupter Abschluss nach einer schlussendlich guten Mannschaftsleitung und überragenden Torwartaktionen.

Am Ende belegten wir erneut den 11. Platz und konnten mit einer stabilen Leistung auf das Turnier zurück blicken.

Hassan Hosseini, Jan Sammoun, Orhan Berisha, Lukas Merk, Leara Marquart, Fabio Goronzy, Ben Papendick und Max schlugen sich wacker in jeder Spielsituation, holten alles aus sich heraus und gaben ein in sich geschlossenes Team ab!

Gegen 0:15 Uhr brachen wir dann nach Hause auf, wir hatten schließlich die längsten Wege. Vielen Dank und Respekt allen Spielerinnen und Spielern. Danke an die fahrenden Mütter und Väter. (ja)

 

Auch für das nächste Jahr sind wir übrigens schon gemeldet! Also... wer ist mit dabei?

 


 

19.01.2020

Tag der offenen Tür

 

Vielen Dank an alle Mitwirkenden und natürlich auch an die vielen Besucher des gestrigen Tages der offenen Tür. Bei gelöster Stimmung konnten hoffentlich alle Fragen zu unserer Schule beantwortet werden und wir hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat und wir Sie von uns, unserer Einrichtung und unserem Lehrkonzept überzeugen konnten.

 

Tag der offenen Tür

 

Tag der offenen Tür

 

 


 

19.01.2020

Der Förderverein finanziert eine neue - mobile - Sprungmatte

 

Direkt nach unserem Tag der offenen Tür trafen sich noch alle Kollegen in der Aula zur üblichen kurzen Nachbesprechung der Veranstaltung. Am Ende des kurzen Zusammenkommens gab es dann noch eine kleine Überraschung. Unserer Förderverein überreichte unserem Kollegen Hr. Rutter als Leiter der AG Artistik einen Scheck über 1200 Euro zur Finanzierung einer neuen, mobilen Sprungmatte. Mit dieser Matte wird es zukünftig deutlich einfacher werden, den vielen außerschulischen Einladungen der „Jungen Artisten“ nachzukommen :)

Vielen lieben Dank dafür an unseren Förderverein!! Bei teils schwierigen Bedingungen trotzten sie dem Wetter und sammelten bei verschiedensten Veranstaltungen durch den Verkauf verschiedenster Merchandise - Produkte diese tolle Spende.

 

Förderverein

 

 


 

 

09.01.2020

Tag der offenen Tür am 18.01.2020

 

Am Samstag, den 18.01.2020 findet an unserer Schule wieder der Tag der offenen Tür statt. In der Zeit von 10 – 12 Uhr kann man sich im kompletten Schulgebäude umschauen und teilweise auch hinter die Kulissen blicken. Kommen Sie vorbei und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich die Schule Ihrer Kinder einmal genauer anzusehen. Vor allem bietet dieser Tag aber wohl unseren etwaigen zukünftigen Schülerinnen/Schülern und auch deren Eltern eine gute Gelegenheit, sich über die Schule mit samt ihrer Lehrerinnen/Lehrer, Fächerangeboten oder auch Arbeitsgemeinschaften zu informieren. Welche Möglichkeiten und Kurse bieten die Schule und wie ist der Unterricht aufgebaut? Welche Ausstattungen gibt es und würde man sich hier auch rein von den Äußerlichkeiten überhaupt wohl fühlen? Auch die Frage nach den möglichen Abschlüssen stellt sich natürlich oder zum Beispiel auch, ob man auch von hier zum eventuell angestrebten Abitur durchstarten kann? Fragen über Fragen… die sich eben am besten mit einem Besuch beantworten lassen. Unsere Türen sind für Sie geöffnet und sowohl das Lehrkollegium als auch unsere Schülerschaft freut sich schon darauf, Ihnen unsere Albert Schweitzer Schule präsentieren zu dürfen. 

 


 

06.01.2020

Neue Schulleitung

 

Ab heute hat die Albert Schweitzer Schule wieder eine vollständige Schulleitung!! Neben dem stellvertretenden Schulleiter Hr. Hoff, wird Hr. Mrosek als Schulleiter die Leitung der Schule übernehmen. 

 

 


 

 

20.12.2019

Alle Jahre wieder – Festliche Besinnlichkeit und rockige Weihnacht

 

Lichtermarkt und Weihnachtsrevue der Oberschule Albert Schweitzer war ein voller Erfolg 


Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum eingehüllt von stimmungsvollen Lichtpunkten. Zu besinnlichen Klängen durchströmt Tannenduft und Keksaroma die Flure. „Ja, ist denn heut` schon Weihnachten?“ Das Gefühl konnten Besucher des traditionellen Lichtermarktes der Oberschule Albert Schweitzer am 12. Dezember 2019 in Hennigsdorf bekommen. Mit einem fröhlichen „Ho ho ho“ beginnt der vorweihnachtliche Bummel über den liebevoll hergerichteten Adventsmarkt. Ob gebrannte Mandeln, knusprige Kekse, kandierte Früchte, Hamburger- oder Bratwurststand – an den Ständen der Klassen 8c, 10a und 10c war fürjeden Gaumen etwas dabei. Wem das ein oder andere Geschenk zum Fest fehlte, der konnte beim Stand des Fördervereins fündig werden. Und mittendrin der Weihnachtsmann, der vor allem die Augen der kleinsten Besucher zum Strahlen brachte. Doch zwischen Zuckerstangen, Nüssen und Äpfeln lag eine Spannung in der Luft. Das war die Vorfreude auf den alljährlichen Höhepunkt des Abends – die große Weihnachtsrevue. Und das Warten hatte sich gelohnt. Vor ausverkauftem Saal boten die Schüler der Oberschule Albert Schweitzer ihren Besuchern einen unvergesslichen Abend.Während die Moderatoren der Theater AG mit amüsanten Dialogen den Weihnachtsmann auf seiner Reise um den Erdball begleiteten, versetzten die Showeinlagen der Jungen Artisten und Turner der Oberschule die Besucher in Staunen. Die Lieder des Chores der 7d, die Darbietungen von Lukas Merk der 10c an der Posaune sowie die Klavierklänge des Musiklehrers sorgten für eine festliche Stimmung. Abgerundet wurde das Programm durch klassische, volkstümlich oder lateinamerikanische Tanzeinlagen. Eine gelungene Mischung aus Besinnlichkeit und rockiger Weihnacht – wer bis zu diesem Abend noch nicht in Vorweihnachtsfreude verspürte, den hatte das Weihnachtsfieber spätestens an diesem Abend gepackt. Ein gelungener Höhepunkt des Jahres 2019. (mi)

 


 

13.12.2019

 

Ein schöner Abend :)

 

Lichtermarkt

 

Weihnachtsrevue

 


 

 

11.12.2019

Weihnachtsrevue und Lichtermarkt

 

Morgen ist es endlich soweit. Nach langer und intensiver Vorbereitung wird am Donnerstag unsere jährliche Weihnachtsrevue stattfinden.

Viele Schüler werden wieder ihr Bestes geben, egal ob bei den Artisten, den Schauspielern oder den Technikern. Auch ein Instrumentalstück ist dieses Jahr wieder mit im Programm. Die Revue startet pünktlich um 18.30 Uhr, Karten können an der Abendkasse im Schulgebäude gegen eine kleine freiwillige Spende erworben werden.

Vor und nach der Revue lädt zudem der durch unseren Förderverein organisierte Lichtermarkt zu warmen Speisen und Getränken ein. Neben Bratwurst- und Glühweinstand werden auch dieses Jahr wieder einige Klassen mit ihren Ständen und Produkten vertreten sein.Lassen Sie sich überraschen. Der Lichtermarkt startet um 17 Uhr. 

 

 


 

05.11.2019

"Verzieh` dich!!!"

 

Die Theatergruppe unter Leitung von Frau Reinicke führte heute das Theaterstück "Verzieh` dich!!!" für den 7. Jahrgang auf.

Das Stück greift die Problematik des Mobbings in Schulen auf.

Inhaltlich ging es um eine Schülerin, welche neu an eine Schule kommt und von verschiedenen Mädchen gemobbt wird. Die Schülerin verzweifelt daran, weil sich sogar ihr bester Freund, den sie an der Schule hat, von ihr abwendet. Ein glückliches Ende nimmt das Stück, als die Klassenlehrerin dem Mädchen hilft.  Den Schülerinnen, die das Mobbing durchführten, erwarten harte Strafen.

Ein großes Lob an die Theatergruppe. In für Schüler sehr ansprechender Form setzten die Jungschauspieler sehr eindrucksvoll die Problematik des "Mobbings" in ihrem Stück um.

Auch bei uns an der Schule ist für "Mobbing" kein Platz und es erwarten jeden harte Strafen, der Schüler(innen) emotional und körperlich Schaden herbeiführt.

Besonderen Dank gilt abschließend der Technik - AG für die technische Unterstützung und dem zuverlässigen Bühnenbildwechsel. (ps)

 

 

Verzieh dich

 

 


 

30.10.2019

Auf den Hund gekommen... - ein Erlebnisbericht der Klasse 7b

 

Am 20.09.2019 war es endlich so weit. Unsere Klassenleiterinnen Frau Reinicke und Frau Voigt hatten eine Hundetrainerin eingeladen, die mit einigen ihrer Tiere zu uns kommen wollte.

Wir alle mögen Hunde, einige haben einen oder zwei Hunde zu Hause und der eine oder andere in unserer Klasse wusste noch nicht so recht, habe ich Angst oder Respekt vor dem Hund…

Vier Hunde kamen zu uns zu Besuch. Jessica, ihr Frauchen und Trainerin, geht mit Ihnen in Schulen, Senioreneinrichtungen und Einrichtungen für behinderte Menschen. Alle freuen sich auf die Zeit, die sie mit Kuno, Doro, Melange und Dotti verbringen dürfen.

Wir hatten viel Spaß beim Parcour laufen und Memory  spielen.

Ja, das ist etwas Besonderes mit einem Hund. Wir durften sie führen, belohnen und streicheln. Jeder Hund hat eine etwas andere Art, und wir haben verstehen gelernt, was wir machen können, damit die Hunde ihre Aufgabe erfüllen können und sich auch gut fühlen bei Ihrer „Arbeit“.  

 

Hundetraining

 


 

29.10.2019

Fair!Cooking

 

Wieder einmal haben wir den 1. Platz beim Wettbewerb gewonnen. Nach einigen Wochen intensivem Üben haben wir ein 4-Gänge-Menü präsentieren können. Es macht uns jedes Jahr viel Freude, bei diesem Event dabei zu sein. (ck)

 

Vielen Dank liebe Schüler, für dieses gute Abschneiden und vielen Dank Frau Kloss, für diese tolle Koch - AG!!!

 

faircooking

 

faircooking

 

faircooking

 


 

28.10.2019

 

Auftakt der Suchtprävention

 

Exkursion zur Stiftung Synanon - 

 

Heutzutage kommen die Jugendlichen immer früher mit Drogen in Kontakt. Wir als Albert-Schweitzer-Oberschule haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, unsere Schülerinnen und Schüler so früh wie möglich über die Risiken und die Folgen des Drogenkonsums zu informieren. Nur so können sie für einen verantwortungsvollen Umgang mit diesen sensibilisiert werden. Sowohl im Unterricht als auch durch verschiedene Exkursionen und Veranstaltungen wollen wir die Jugendlichen an das Thema heranführen und gezielt aufklären.

Den Auftakt machte heute die Klasse 7d mit ihrem Besuch in der Stiftung Synanon in Berlin-Malchow. In dieser Suchtselbsthilfe-Einrichtung leben derzeit 90 Personen, die durch einen geregelten Tagesablauf und strengen Verzicht versuchen, ihre Alkohol- und Drogenabhängigkeit zu überwinden. Die Schülerinnen und Schüler kamen mit zwei Betroffenen ins Gespräch, die von ihren bewegten Leben erzählten und berichteten, wie schwer ihnen der Entzug jeden Tag aufs Neue falle. Danach erkundeten sie noch das Gelände und verließen tief beeindruckt das Gut.

In den nächsten Wochen werden weitere Klassen Synanon besuchen und mit den Bewohnern der Einrichtung ins Gespräch kommen. Außerdem wird die Polizei in den 7. Klassen ebenfalls präventiv arbeiten, indem sie über Suchtstoffe und ihre juristischen Folgen informiert. (mg)

 

 

Exkursion Synanon

 

 


 

24.10.2019

Wittstock

 

Exkursion der Klasse 8b zum Museum des 30jährigen Krieges in Wittstock

 


 

02.10.2019

Na endlich.. Ferien :)

 

Mit den Auszeichnungen für unsere besten Sportler vom Sportfest und vom Gedenklauf geht es heute in die Herbstferien. Über zwei Wochen können jetzt wieder neue Kräfte gesammelt und der Akku aufgeladen werden.

Eine schöne Zeit für alle!

 


 

30.09.2019

Gewinner-Staffeln Gedenklauf - Herzlichen Glückwunsch

 

 

7d     – 3.14 Minuten

7d

 

 

8b     – 3.07 Minuten

8b

 

 

9a     – 3.07 Minuten

9a

 

 

10c   – 2.50 Minuten

10c

 

 


 

27.09.2019

Laufen für Toleranz und Teamgeist

 

Bei eher bescheidenden Wetter fand heute der Albert Schweitzer - Gedenklauf statt. Alle Schüler waren trotz der Bedingungen hoch motiviert und es wurde eine gelungene Veranstaltung. Voraussetzung dafür waren auch wieder eine tolle Organisation und eine klasse Unterstützung vom Förderverein. Viele weitere Informationen und Eindrücke kann man im Bericht der  < Märkischen Allgemeinen > nachlesen.. unter anderem zu den Siegerklassen der verschiedenen Klassenstufen. 

 

 

Förderverein

Wie immer eine tolle Unterstützung - der Förderverein.. und Lisa :)

 

 


 

 

24.09.2019

Neues von der Zoo - AG

 

Die Zoo - Ag dankt dem Förderverein, ganz besonders Herrn und Frau Klement. Der Förderverein sponserte ein neues Dach für das Gehege. Nach seinem 24 - Stunden - Dienst brachte Herr Klement das Dach an. Seine Frau unterstützte ihn dabei. Vielen, vielen Dank!!!

Desweiteren gibt es Neuzugänge zu vermelden. Zwei neue Hasen - Rocco und Billy - sind jetzt Teil der Zoo - Familie. Sie fühlen sich sehr wohl im Außengehege :)  (cv)

 

 

Zoo

 

 

Zoo

 


 

20.09.2019

Schüleraustausch

 

Vier ereignisreiche Tage liegen nun hinter uns. Mit unseren polnischen und tschechischen Gästen unserer Partnerstädte verlebten wir wundervolle Tage. Am Dienstag reisten beide Delegationen an. Herr Günther empfing uns herzlich und präsentierte einen kleinen virtuellen Stadtrundgang durch Hennigsdorf. Anschließend erkundeten die Gruppen Hennigsdorf. Gemeinsam ließen wir den ersten Tag beim Bowling ausklingen. Der zweite Tag begann mit einer Führung durch unsere Schule. Nach dem Mittagessen fuhren wir gemeinsam nach Berlin. Neben dem Reichstag, dem Brandenburger Tor und dem Jüdischen Denkmal, war auch Zeit zum Bummeln und Staunen.
Gestern begaben wir uns auf die Spuren von Friedrich II. Am Holländische Viertel in Potsdam begann unsere Tour, die wir durch den Park Sanssouci weiterführten. Vorbei an der Friedenskirche, dem Schloss bis hin zum Neuen Palais genossen wir bei herrlichstem Wetter diesen traumhaften Ausflug. Unsere letzter Stopp war der Filmpark in Babelsberg. Alle Schülerinnen und Schüler waren fasziniert von der wunderbaren Welt des Films. Beim Abendessen ließen wir den Tag ausklingen.
Heute nun werden die Gruppen an ihren Präsentationen arbeiten und uns berichten, wie ihnen die gemeinsame Woche gefallen hat. Nach dem Mittagessen heißt es dann Abschied nehmen...
Bis zum nächsten Mal in Kralupy. (sk)

 

 

Schüleraustausch

 

Schüleraustausch

 

Schüleraustausch

 


 

17.-20.09.2019

Schüleraustausch - Zu Gast in Hennigsdorf

 

Auch in diesem Jahr waren wieder Schüler unserer Partnerschulen aus Polen und Tschechien zu Gast in Hennigsdorf. Hier ein Artikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung zu dem Besuch  >>>

 


 

18.09.2019

Sportfest

 

Bei kühlen Temperaturen und Sonnenschein fand heute das jährliche Sportfest unserer Schule statt. Alle Schüler der Klassen 7 – 10 hatten dabei einen Leichtathletik – Mehrkampf mit den Disziplinen Weitwurf, Sprint, Kugelstoßen und Weitsprung zu absolvieren. Als erstes waren am frühen Morgen dann die 10. Klassen dran. Nach dem Ende ihrer Disziplinen blieben die Schüler der 10. Klassen dieses Mal im Gegensatz zum letzen Jahr weiter dabei und halfen bei der weiteren Durchführung der Veranstaltung. Sowohl bei den einzelnen Sportarten, als auch bei der Betreuung der anderen Klassenstufen waren sie mit eingebunden – und machten das ganz klasse!!!!! Ganz großes Lob an euch und vielen Dank für euer Engagement.

Ein Grill mit vom Förderverein bereitgestellten Würstchen und eine Feuerschale sorgten zusätzlich noch für gute Stimmung und eine angenehme Atmosphäre. Das hat Spaß gemacht :)

 

Sportfest

Sportfest

Sportfest

 


 

09.09.2019

Regen und Lauf - AG? Na logo :)

 

Trotz eher bescheidenden Wetter ging es auch heute wieder ab in den Wald zum Laufen. Fünf Unerschrockene trotzten den nassen Bedingungen und gaben ihr Bestes. Am Anfang noch Hindernis, wurden die Pfützen am Ende einfach durchlaufen.

In der Schule dann ab in die trockenen Sachen und zu Hause erstmal unter die Dusche :)

 

 

Regenwetter

 

 


 

31.08.2019

Start der Arbeitgemeinschaften

 

Am kommenden Montag starten nun endlich die Arbeitsgemeinschaften für die 7.-9. Klassen.

Einen Überblick, welche AG`s dieses Jahr überhaupt angeboten werden und wann diese stattfinden, findet ihr hier  >>>

 

 


 

 

23.08.2019

Kulinarische Köstlichkeiten aus GB

 

Heute gab es zum Ausklang der Woche und nach Einführung der ersten Unit im Englischunterricht der Klasse 7b traditionelle Köstlichkeiten aus Großbritannien zum Frühstück wie Yorkshire Pudding, Beans, Bacon,  Cheese and Tea - selbst zubereitet nach englischen Rezepten schmeckte alles viel besser und bot Gelegenheit, bei einer gemeinsamen Mahlzeit, das Erlernte auszutauschen. (cs)

 

Frühstück

 


 

21.08.2019

Neues aus dem Surfercamp

 

Viele Grüße von der 10b aus dem Surfercamp „San Pepelone“. Hier an der Ostsee haben wir uns zum ersten Mal aufs Brett gewagt. Nach einigen Startschwierigkeiten können wir jetzt schon erste Erfolge verbuchen. Außerdem haben wir uns an einer 8 Meter hohen Kletterwand ausprobiert.

Unterbrochen wurden die sportlichen Tage durch eine Fahrt nach Wismar. Hier gab uns Bruno Backstein einen Einblick in den Bau von St. Marien. Abgerundet wurde der Wismarbesuch von einem Bummel durch die Altstadt und der Besichtigung des Hafens. 

Geplant sind weiterhin Kanu sowie Banane fahren. Darauf freuen sich alle, besonders, weil wir durch hervorragendes Essen gestärkt werden. (vw)

 

 

10b

 

10b

 

10b

 


 

20.08.2019

Die Klassen 8b und 10b auf Klassenfahrt

 

In dieser Woche sind die Klassen 8b und 10b auf Klassenfahrt.

Während in der 10b aktuell alle angestrengt dabei sind, das Windsurfen auf der Ostsee zu erlernen, ist die Klasse 8b zum Tietzowsee gefahren.

Hier wurde sich heute unter anderem am Kanadier versucht, aber auch so hatten alle viel Spaß beim Baden und miteinander. Morgen geht es dann per Fahrrad nach Rheinsberg zu einer Schlossbesichtigung. Lecker Eis inklusive.. klar :)

 

8b

 

10b

 

 


 

17.08.2019

Die 9c erobert den Harz

 

Hier in Blankenburg (Harz) verbrachten wir eine tolle Woche mit vielen Aktivitäten.
Nach unserer Ankunft am Montag erkundeten wir die nähre Umgebung, bestiegen die Teufelsmauer und spazierten durch die kleine Stadt Blankenburg. Der Dienstag stand im Zeichen den Sports. Angefangen mit der Eroberung des Waldseilgartens am Vormittag, bauten die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag ihr eigenes Floß und befuhren den Stausee in Wendefurth. Das konnte sich sehen lassen.
Mittwoch ging es hoch hinaus. Vom Boderal in Thale fuhren wir mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz. Unser Guide nahm uns in Empfang. Die Herausforderungen an diesem Tag waren groß. Nach dem gesicherten Abseilen an einer Felswand, wurde diese im Anschluss auch erklommen. Dabei hatten alle viel Spaß :) Zur Belohnung für diese Anstrengungen ging es anschließend zum Harz-Bob. Die Begeisterung war unserer Klasse anzusehen.
Einen Abschluss fand der dritte Tag unserer gemeinsamen Fahrt beim Bummel durch Werningerode.
Donnerstag war nun der letzte Tag, den wir hier verbrachten. Nach dem Frühstück machten wir uns langsam auf den Weg nach Quedlinburg (etwas Kultur muss schließlich auch sein). Mit der "Bimmelbahn" fuhren wir durch die kleinen Straßen und Gassen der Stadt und erhielten interessante Informationen über die Fachwerkkunst in Quedlinburg. (sk)

 

9c Klassenfahrt

 

9c Klassenfahrt

 

9c Klassenfahrt

 


 

13.08.2019

Klasse 10c auf Abschlussfahrt in Hamburg 

 

Auch wenn das Schuljahr gerade erst seinen Anfang  nimmt, ist die Klasse 10c bereits nach einer Woche Schule wieder auf Reisen. Zur Abschlussfahrt ging es am Montag nach Hamburg. 
Neben Hafenrundfahrt, Dungeon und dem Besuch der alten Speicherstadt, stehen in der Woche noch einige weitere Sehenswürdigkeiten auf dem To-Do-Zettel. Heute ging es so zum Beispiel zur Elbphilharmonie. Am Nachmittag stand dann eine digitale Stadtrallye an.

 

HH

 


 

09.08.2019

AG-Börse

 

Gestern fand in der Aula unsere AG-Börse statt. Die Schüler der 7. und 8. Klassen konnten sich hier über die angebotenen Arbeitsgemeinschaften informieren und sich anschließend in die AG-Liste ihrer Wahl eintragen. Neben Fußball, Theater, Artistik, Musik und weiteren jährlich stattfindenden Angeboten, wurden in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Arbeitsgemeinschaften Nähen und Stoffbearbeitung sowie die AG Schülerblog angeboten.

 

 

AG Börse

 

 

AG Theater

 

 

AG Artistik

 

 


 

 

08.08.2019

AG Nähen braucht Nähmaschinen!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

für die AG „Nähen“, welche ab diesem Jahr stattfinden wird, werden Nähmaschinen sowie

Nähzubehör benötigt. Falls jemand also eine funktionierende Nähmaschine hat, die nicht mehr gebraucht wird,

kann diese gern in der Schule abgegeben werden. Ebenso werden gern Stoffreste (mindestens

50x50cm groß) sowie Nadeln, Garn, Stecknadeln etc. entgegen genommen.

 

Bitte die Materialien bei Frau Wähnert abgeben oder sich bei Rückfragen bei ihr melden.

( )

 

Vielen Dank!

 


 

Back to School

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der neuen 7. Klassen.


Wir freuen uns darauf, euch an der Albert Schweitzer Oberschule begrüßen zu können.

Eure Schule beginnt am 05. August 2019 um 7.30 Uhr mit dem Treffen 

in der Aula der Schule.

 

Herzlich Willkommen.
Eure Klassenleiterinnen und Klassenleiter

 

Back to School