Startseite   •   Login   •   Impressum   •   Oberhavel   •   Brandenburg
 
banner3_3
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Veranstaltungen
 
 
Meldungen
 
 
Interner Bereich
 
 
 
Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

„Es kommt nicht nur darauf an, was wir äußerlich in der Welt leisten,

sondern was wir menschlich geben -

in allen Lagen.“

(Albert Schweitzer (1875-1965) /Präambel - Schulprogramm)

 

 

Wandbild Aula

 AKTUELLE TERMINE

 

 

26.06. - 13.07. Praktikum Kl. 10

 

 

1.07. HOFFEST

 

17.07. Wandertag Kl. 7 - 9

 

18.07. Spaßsportfest

 

19.07. Zeugnisausgabe

 

 


 

Hier finden Sie den aktuellen Flyer unserer Schule mit den wichtigsten Information im kurzen und knappen Überblick.

 

 

Für Anregungen, Kritik oder Beiträge hinsichtlich der Homepage bitte Herrn Köhler kontaktieren unter .

 


 

 

Aktuelles

 

Einladung zum Hoffest

 

VorneRückseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Schweitzers (8c und 9d) unterwegs

 

 

Klassenfahrten Impressionen

 

 


Sieger im Wettbewerb #nachgefragt

 

Die Schreiber der acht besten Berichte über ihre Schülerpraktika sind am Donnerstagmittag im Orangesaal des Oranienburger Schlosses durch Landrat und IHK-Chef ausgezeichnet worden.

. „Praktika sind eine gute Möglichkeit, ein Gefühl für den Beruf zu bekommen.“ Zudem kann es die Entscheidung erleichtern: Ist das Bäckerhandwerk oder der Beruf des Pharmakanten etwas für mich oder nicht? Landrat Ludger Weskamp erinnert am Donnerstagmittag daran, dass er mal ein Praktikum bei der Post gemacht hatte. Um zu sehen, in wieweit der Beruf des Vaters abgefärbt hatte – der war Briefträger. Es kam dann doch anders....

 

http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Sieger-im-Wettbewerb-nachgefragt

 

Verleihung

 


 

10a Schulmeister aller zehnten Klassen im Volleyball

 

Die 10a verlässt als Gesamtsieger aller zehnten Klassen im Volleyball die Albert Schweitzer Oberschule (demnächst). Nachdem alle Sätze gewonnen waren, freute man sich über Kindersekt, Gummibärchen und ein Smileyhandtuch. Viel Erfolg weiterhin! ;-)

 

Gewonnen :-)

 


 

Das Video zur Bootstaufe - hier exklusiv!

Bootstaufe

 

https://www.youtube.com/watch?v=ETABo0r1jq8

 

 

 


 

Schweitzer Sealions erstmals gefordert

 

Am vergangenen Freitag durften sich unsere Sealions unter der Leitung Frau Dumkes in PokalOranienburg am Louise-Henriette Steg, unweit des Schlosses, das erste Mal bei einem Drachenbootrennen mit anderen messen. Nach vorne gepusht von mehreren Klassen unserer Schule sprang hierbei ein guter dritter Platz heraus. Herzlichen Glückwunsch!

 

Winner

 


 

Hospiz macht Schule – LER-Unterricht in anderer Form

 

Am 6. Juni kamen zwei Vertreter des ambulanten Hospizdienstes Oberhavel, Herr Dehmel – Plakat Hospizehrenamtlicher Sterbebegleiter – und Frau Knospe – Angestellte des Hospizes -,  in die Klasse 10 a und führten im Rahmen des LER-Unterrichtes ein Projekt zum Thema „Tod und Sterben“ durch.  Nachdem die beiden über ihren Werdegang und ihre Arbeit gesprochen hatten, konnten die SchülerInnen anschließend Fragen stellen. Diese interessierten sich u.a. dafür, wie man Ehrenamtlicher werden kann, ob es genügend Hospizplätze gibt, hinterfragten konkrete Fälle der Sterbebegleitung, nach der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer im Hospiz etc. Projekt Hospiz

Sehr beeindruckend schilderten die beiden, wie sie die Sterbenden den Abschied erleichtern.

Da wir erfuhren, dass das Hospiz sich nur von Spendengeldern finanziert, spendete die Schule 100.-€ vom Sponsorenlauf.

Die Klasse 10a dankt besonders Frau Knospe und Frau Ließmann für die Organisation dieses Projektes.

 


 

7b zu Besuch im Museum des Dreißigjährigen Krieges in Wittstock

 

 

Gruppenbild

 


 

Sponsorenlauf 2017 bei herrlichem Wetter

 

Impressionen Sponsorenlauf

 


 

Mögen die Abschlussprüfungen beginnen

 

Volle Konzentration

 


 

Der Schüleraustausch in Kralupy nad Vltavou

 

Vom 20. - 23.03.2017 verweilten 14 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen der „Albert – Schweitzer Oberschule“ Henningsdorf in unserer Partnerstadt Kralupy nad Vltavou in Tschechien. Collage

Einige Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen nahmen bereits am Austauschprogramm des deutsch-polnischen Jugendwerks im April 2016 in Sroda/ Polen teil, und empfingen polnische und tschechische Schüler im September letzten Jahren in Hennigsdorf.

So trafen sich bereits Freunde wieder und es entstanden neue Freundschaften, was Ziel dieses internationalen Austausches ist.

Einige Programmpunkte unserer Reise waren eine Stadtwanderung durch Kralupy nad Vltavou, eine gemeinsame Fahrt nach Prag und der Besuch beider Partnerschulen (Gymnasium und Grundschule).

Während unseres Aufenthalts kamen sich die Schülerinnen und Schüler der Parterstädte näher und erarbeiteten gemeinsam eine Präsentation über die gemeinsame Zeit.

Im September diesen Jahres soll es eine weitere Begegnung in Sroda geben.

 

Gruppenfoto

 

 


 

Das war der Zukunftstag

 

Besuch bei der Bundeswehr

 

Besuch bei der Bundeswehr

 

Zukunftstag im OGA

OGA, 28.4.2017

 


 

Kirschblüte auf dem Schulhof

 

Kirschblüte

 


 

Impressionen vom Fremdsprachentag

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für die hervorragende Organsiation an Frau Schalk, Fr. Dumke und Fr. Meyer und natürlich an die vielen Helfer, Unterstützer und Mitmacher! :-)

 

Impressionen vom Fremdsprachentag

 


 

Baseball an der Albert Schweitzer Oberschule

Am 4.4.17 war der Fremdsprachentag an der Albert Schweitzer Oberschule, wo wir in der Sporthalle Baseball spielen konnten. Dafür kam extra Benji, Trainer der Baseball School Berlin Baseball(https://baseballschoolberlin.com/) und Trainer der Berlin Flamingos (http://www.berlin-flamingos.de/) zu uns nach Hennigsdorf. Er hatte alles dabei was man brauchte, so dass wir gleich loslegen konnten. Wir haben angefangen mit den Bällen vertraut zu werden und haben uns ein bisschen eingeworfen. Danach ging es ans Schlagen, da taten wir uns alle noch ein bisschen schwer. Am Ende haben wir noch ein kleines Spiel gemacht. Es hat viel Spaß gemacht und ein Paar von uns sind gleich am nächsten Tag zum Training der Berlin Flamingos gegangen.

Rubens und Luca

 

Baseball Mannschaftsbild

 


 

Zukunftstag 2017

 

 

Am 27.04.2017  findet im Land Brandenburg der Zukunftstag für die Schüler und Jugendlichen der Oberschulen statt. Dieser Tag dient dazu, den Jugendlichen Betriebe und Berufe vorzustellen.

Aus diesem Grund führen wir mit den Schülern der Klassen 7 bis 9 verschiedene Exkursionen in Betriebe unserer Region durch. Logo Zukunftstag

Die Schüler der 7. Klassen besuchen ihre Eltern (oder Angehörige) am Arbeitsplatz.

Die Schüler der 8. und 9. Klassen werden in Begleitung von Lehrern Betriebe der Region in Hennigsdorf, Velten und Oranienburg erkunden.

Am 02.05.207 wird dieser Tag in Klassenleiterstunden ausgewertet und Erfahrungen ausgetauscht.

 


 

 Wir nähern uns der Berufswelt

 

Im Februar und März waren die Schüler der Klasse 8b im Rahmen der Werkstatt-Tage jeweils eine Woche in den TÜV-Akademien Lehnitz und Hohen Neuendorf. Unsere Klasse war in Gruppen eingeteilt, um verschiedene Berufe kennenzulernen. In Lehnitz erhielten wir Einblicke in Berufe aus den Bereichen Farbe, Hotel und Gaststätte. In Hohen Neuendorf machten wir uns mit Berufen aus den Bereichen Metall, Holz, Kosmetik und Medien bekannt.

Um uns die spätere Berufswahl zu erleichtern, beschäftigten wir uns mit den Aufgabenfeldern einiger Berufe und durften neben den theoretischen Phasen auch praktische Arbeiten aus den Bereichen erledigen.

Im Bereich Farbe malten wir ein Blumenbild auf eine Steinplatte und stellten eine große Farbfläche her. Das war schwieriger als gedacht. Wie man sich in einem Restaurant standesgemäß verhält, einen Tisch stilvoll deckt und einfache Gerichte selbst zubereitet, lernten wir im Bereich Gaststätte und Hotel. Bei einem Rollenspiel als Koch, Kellner und Gast ließen wir uns die Waffeln und Muffins schmecken.

 Bei uns wird es nie mehr kalten Tee geben. Im Bereich Metall fertigten wir ein Stövchen mit einem Teelicht zum Warmhalten von Getränken an.

Jungen mit freiwillig gefärbten Haaren und dazu noch geschminkt werden wir so schnell kaum erleben. Im Bereich Kosmetik machten wir uns mit Grundtechniken im Schminken und Nageldesign in der Theorie und Praxis bekannt. Nach Übungen zu an einer Puppe trauten wir uns an unsere Mitschüler als Testpersonen.

Unsere eigene Visitenkarte erstellten wir im Bereich Medien.

Es war eine schöne Erfahrung und wir würden das gern wieder machen.

Klasse 8b

 

Impressionen Werkstatttage

 


 

Albert-Schweitzer Schülerinnen zu Besuch an der Freien Universität Berlin

 
Vier Schülerinnen aus der 8a und 8c besuchten im Rahmen der SchülerUni Nachhaltigkeit + Besuch der FUKlimaschutz die Freie Universität Berlin und nahmen an einem Workshop zum Thema Wasser teil. Die außerschulischen Medien-Projektwoche des Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) fokussierte sich inhaltlich auf das Thema Wasser. Die SchülerUni zielt darauf ab, die Schüler*innen zu motivieren, eigenständig nach nachhaltigen Lösungen und Handlungsansätzen zu suchen, die zu Hause und in der Schule anwendbar sind.
 

 

Fremdsprachentag

 

Nach einem erfolgreichen Start des Projekttages Fremdsprachentag - Fest der Kulturen im vergangenen Jahr findet dieser auch in diesem Jahr an der Albert-Schweitzer-Oberschule statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn am 04. April sollen alle Schüler und Day of foreign languageSchülerinnen einen tollen Tag erleben mit jeder Menge Stationen, die Unterricht in ganz anderer Form offerieren und die Schüler und Schülerinnen Neues und Ungewöhnliches ausprobieren lassen. Natürlich dürfen auch verschiedene Sprachangebote nicht fehlen. Im vergangenen Jahr konnten sich die Schüler und Schülerinnen für Arabisch und Italienisch begeistern lassen, in diesem Jahr für Chinesisch, Spanisch sowie Russisch und Französisch. Wir freuen uns auf das englischsprachige Phoenix Theatre, das sowohl ein Stück für die 7./8. Klassen parat hält (Saddle up - ein Cowboymusical) als auch für die 9./10. Klassen (Songs my mother taught me). Ein Tag für Weltoffenheit und Toleranz, der hoffentlich auch in diesem Jahr zu einem Erfolg wird.

 


 

Aus, leider traurigem, aktuellem Anlass ...

 

Lehrer und Schüler und damit unsere Schule wurden bei einem Online-Dienst in den Dreck gezogen und auf teilweise schändliche Art und Weise beschrieben. Jeder, der das  gelesen hat, und davon hört, bekommt ein Bild, was nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt.
Unsere Schule, unsere Schüler und unsere Lehrer bekommen einen schlechten Ruf.
Von einem schlechten Ruf weg zu kommen, kostet viel Kraft, Mut und Arbeit.
Das wiederum kostet Zeit und Energie, die für unsere eigentliche tägliche Arbeit mit ihren Herausforderungen benötigt wird.
Wir verurteilen diese feigen, menschenverachtenden Äußerungen aufs Schärfste.

Mitschüler, Lehrer, Freunde und Bekannte so darzustellen und damit an den Pranger zu stellen, zeugt von Schwäche und Primitivität des Verursachers.
Wenn es Unmut und Kritik gibt, sollte damit offen, ehrlich und konstruktiv umgegangen werden und nicht anonym und feige .

Die Schule

 


 

Jetzt für unsere Schule abstimmen !!!

 

Schülerinnen und Schüler aus Oranienburg, Hennigsdorf und Velten zeigen ihre Sicht auf Ausbildung und Zukunft in ihrer Region Videochallenge mal anders!

 

Die Schülerinnen und Schüler der Torhorstschule Oranienburg, der Albert-Schweitzer-Oberschule Hennigsdorf und der 1. Oberschule Velten haben in Videos ihre Sicht auf die Ausbildungssituation und Zukunftsperspektiven am Wirtschaftsstandort O-H-V verarbeitet. Vom 1. bis 19. Februar kann nun jeder Interessierte über den besten Film abstimmen. Der Sieger wird am 23. Februar in einer Abschlussveranstaltung ausgezeichnet. Bei dem Projekt „Videowettbewerb 2016 – Berufsperspektiven in O-H-V“ haben sich Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren seit Juni 2016 thematisch mit dem Regionalen Wachstumskern Oranienburg-Hennigsdorf-Velten (RWK O-H-V) und den beruflichen Potenzialen in der Region Kamera läuftauseinandergesetzt. Die Videochallenge zwischen den drei Oberschulen wurde durch den RWK O-H-V ausgelobt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren im Rahmen des Videowettbewerbs aufgefordert, ihre beruflichen Wünsche zu formulieren, die sich im RWK O-H-V bietenden Zukunftsperspektiven kennenzulernen und zugleich auf spielerische Weise ihre eigenen Stärken zu entdecken. Dabei erhielten die jungen Filmemacher tatkräftige Unterstützung durch die Oranienburger Agentur „Digitaler Umbruch“. Die in enger Zusammenarbeit mit den Profis für Marketingund Produktentwicklung entstandenen Videos stehen nun vom 1.bis 19. Februar auf der Internetseite www.videochallenge-o-h-v.de zur Abstimmung. Eltern, Freunde, Unternehmer und Bewohner aus den drei Städten des RWK O-H-V sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Videos anzusehen und beim Online-Voting für ihren jeweiligen Favoriten zu stimmen. Das Siegervideo wird anschließend am 23. Februar ab 13 Uhr in der Albert-Schweitzer-Schule in Hennigsdorf in Anwesenheit der Bürgermeister der drei RWK-Städte prämiert. Dort werden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den drei Schulen im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung gewürdigt, alle Videos gezeigt sowie ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen.

 

https://videochallenge-o-h-v.de/oberschule-albert-schweitzer/beitraege/der-dreh-mit-der-albert-schweitzer-oberschule-24

 

 


 

Tag der offenen Tür - 21.01.2017

 

Am vergangenen Samstag öffnete unsere Schule wieder ihre Pforten. Unter anderem stellten sich die einzelnen Fachkabinette vor, Abschlüsse wurden erläutert, das Schulleben erklärt, das Oberstufenzentrum Eduard Maurer war anwesend, der Förderverein warb um neue Mitglieder, Schüler unserer Schule fungierten als Guides für ihre potentiellen Nachfolger. Zwei Stunden lang zeigten die Schweitzers was sie haben, können, wofür sie stehen. Und wer weiß, vielleicht sehen wir den ein oder anderen Gast im nächsten Schuljahr wieder ;-)

 

Tag der offenen Tür 2017

 


 

Alle gesund wieder da - Skilager 2017

 

42 Schüler wurden ausgewählt, um am 08. Januar 2017 am Skilager in Tschechien teilzunehmen. Die Schüler wurden nach 1 Stunde Verspätung mit einem Reisebus vom Hennigsdorfer Bahnhof abgeholt. Fünf Lehrer und ein Elternteil begleiteten die Schüler, unter ihnen waren auch drei Skilehrer, die mit jedem Schüler das Ski fahren übten.
Nach einer 8stündigen Fahrt erreichte die Gruppe das kleine Dorf Pec am Fuße der Schneekoppe. Nach der Zimmeraufteilung durften alle Schüler ihre Räume beziehen und zum Abendessen gehen. Da es ganz in der Nähe einen kleinen Supermarkt gab, war dies das erste Ziel der Skigruppe. Nachdem sich jeder mit Getränken und Süßigkeiten eingedeckt hatte, saßen wir – wie fast jeden Abend - alle gemeinsam auf dem Dachboden zusammen und sangen, für viele meiner Mitschüler neu, wunderbare Schlager passend zum Apres Ski.
Die Skilehrer übten jeden Tag und intensiv mit allen Schülern das Ski fahren. Am letzten Tag konnte dann jeder von uns sein Können beim Slalomrennen beweisen. Es gab keinen Schüler, der noch Angst vor der Piste hatte oder nicht wusste, was er mit den Skiern anfangen sollte. Alle Teilnehmer des Skilagers absolvierten den Slalom mit beachtlichen Weltklassezeiten. Aus den zwei Gruppen, die in Anfänger und Fortgeschrittene eingeteilt wurden, stachen zwei Spitzensportler hervor, die von allen die beste Zeit fuhren.
Am letzten Abend wurden dann noch die Gewinner des Rennens gekürt und das sauberste Zimmer erhielt einen Preis. Unsere Räumlichkeit blieb leider unberücksichtigt. Sechs weitere Schüler bekamen die besondere Auszeichnung des DSLV (Deutschen Skilehrer Verbandes), sie unterstützten andere Schüler und übernahmen teilweise die Aufgaben unserer Skilehrer.
Leider kann ich im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein – vielen Dank an die Organisatoren!

J.B.

 

Impressionen

 


 

Klasse 7, 9 und 10 schauen bei den Schulkinowochen

 

Die Klassen 7b, 9c, 9d und 10b fuhren mit ihren Klassenlehrern in den vergangenen Wochen nach Falkensee und Oranienburg und nutzten die derzeitigen Schulkinowochen, um die 9c, 9d, 10bLiteraturverfilmung des prämierten Jugendbuches "Tschick" zu sehen. Insgesamt kam der Film bei den Schülerinnen und Schülern gut an und vielleicht liest der ein oder andere ja sogar das Buch ... wünschenswert wäre es :-)

 


 

Weihnachtsrevue rockt mal wieder

 

Stille, gedämpftes Licht, leis erklingt ein Glockenton - bing - bing - bing. Ein kleiner Engel mit Laterne bahnt sich den Weg durch die festlich geschmückte Aula, vor auf die Bühne, im Saal über 200 Gäste, die Weihnachtsrevue 2016 unserer Schule beginnt.

In den folgenden 90 Minuten sorgen Solisten, Chor, Theatergruppe, Weihnachtsmänner, Artisten, Tänzer, Musikanten und ein bayerischer Jägersmann für Staunen, Lachen und bunte Unterhaltung.

Vor und nach der Vorstellung organsierte unser Förderverein einen kleinen, aber gemütlichen Lichtermarkt und verköstigte mit Bratwürsten, heißer Suppe über offenem Feuer, Glühwein und Waffeln. VIELEN DANK!

Auch wenn noch vier Tage Schule zu absolvieren sind, wünschen wir allen Schülern und ihren Familien ein frohes und geruhsames Fest und natürlich einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

 

Impressionen

 


 

Einladung von Schloss Ziehten!

Nach unserer erfolgreichen Fair!cooking! Teilnahme haben wir eine Einladung vom Schloss Ziehten erhalten.

Mit einer freundlichen Begrüßung von Hotelchef Herrn von Thüngen und einem großen Hund namens Zeus, durften wir uns das ganze Schloss ansehen, Hotelzimmer, Bibliothek, das Gewölbe, in dem man mittelalterlich speisen kann, den Weinkeller, die Terrasse, den Speisesaal und die Küche.

Die Küche ist im Verhältnis zum Schloss sehr klein, das Personal kann aber bis zu 500 Speisen am Tag zubereiten. Uns wurde erklärt wie man eine Gans Aufgetischtzubereitet und auf was man achten muss. Der Küchenchef zeiget uns das stopfen und schließen einer Gans. Die technischen Geräte in der Küche wurden uns vorgestellt und wir durften Schokoladensorbet ausprobieren.

In einem großen Saal konnten wir fürstlich an einem sehr schön gedecktem Tisch Platz nehmen und mit einem Vorspeisenteller beginnen. Als Hauptgericht gab es Frischkäseauflauf, Geschmortes vom Linumer Rind auf buntem Gemüse und Brandenburger Kartoffelpfanne. Auch der Nachtisch war köstlich, Lebkuchenmousse mit gerösteten Nüssen und Meersalz.

Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und können es sehr empfehlen im Schloss ein Praktikum im Hotelfach oder in der Küche zu machen. Auch Lehrlinge sind herzlich willkommen.

Wir hatten ein sehr schönes Erlebnis: Massara,Christopher,Tobias und Frau Kloss

Lecker

 


 

Impressionen vom Artistenlager in Lindow

 

So war es ...

 


 

Zeitungsecho

 

Seelöwen kommen

MAZ, 21.10.2016

 

 

Kochwettbewerb

HGA, 11.10.2016

 


 

Halloween  Lunch

 
The English B course 8a/c enjoyed a scary Halloween  lunch: Disgusting sausage fingers with bloody tomato sauce and nutty fingernails.
 
We wish you a scary Halloween!
 
Halloween
F.M.

 


 

An die Schüler und Schülerinnen Klasse 10

 

GROßE FOTOAKTION

 

In dieser Woche bieten wir euch im Rahmen unseres INISEK-Projektes

„Fit for work“ - Berufsorientierung

in Kooperation mit Saschas Fotostudio Leegebruch

einen Gutschein für ein professionelles Bewerbungsfoto auf CD an!

Holt Euch am Montag den Gutschein für 5€ (Wert 20€) bei Frau Meißner.

 

Das diesjährige Bewerbungstraining – die Vorstellungsgespräche – finden

vom 14.11.-16.11.2016

im Rathaus Hennigsdorf und bei der DEBEKA und Barmer-GEK statt.

Dazu müssen eure Bewerbungsmappen bis zu den Herbstferien überarbeitet sein!

 


 

Weiterbildung in Oxford und Bordeaux

 

Zwei Lehrerinnen der Albert Schweitzer Oberschule nahmen in Juli/August 2016 an einem zweiwöchigen pädagogischen Seminar in Oxford und Bordeaux teil. Die Teilnahme an den Kursen ermöglicht es den beiden Kollegen neue und kreative Lehrmethoden im Unterricht anzuwenden. Zwei Wochen lang tauschten sich die Lehrkräfte mit internationalen Kollegen aus, nahmen an kulturellen Programmen teil und erprobten den bilingualen Fachunterricht.

F.M.

 


 

Die Berufsorientierungstournee junior


In der Berufsorientierungstournee junior lernt ihr Berufsfelder, Ausbildung und Tätigkeiten in verschiedenen Branchen, Betrieben und Bildungseinrichtungen eurer Region anschaulich Flyerkennen. Im Mittelpunkt dieser Berufsorientierungstournee stehen die aktuellen Anforderungen an die verschiedenen Berufe aus betrieblicher Sicht. In den Monaten Oktober 2016 bis März 2017 erhaltet ihr Einblicke in die Ausbildung und die Arbeitsabläufe der Unternehmen. Daran beteiligt sind ... lies mehr ...

 


 

10a am schnellsten beim Albert-Schweitzer Gedenklauf

 

2:50 min benötigten die 12 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a für die 12 x 100m Staffel am vergangenen Freitag beim Albert Schweitzer Gedenklauf. Während der FördLauf!!erverein (VIELEN DANK!!!) mit kulinarischen Leckereien aufwartete, unterboten sie bei milden Temperaturen auf dem Gemeindeacker die Klassen 9c und 10b um jeweils 5 Sekunden.

Wichtiger aber als die Zeiten der Läufer war den Beteiligten, dass sich alle ungemein anstrengten, kämpften und anfeuerten.

 

beep beep

 


 

Deutsch-polnisch-tschechischer-Schüleraustausch

 

Freundschaft

HGA, 27.09.2016

 

Bis zum nächsten Mal

MAZ, 27.09.2016

 


 

Exkursion zum Circus Busch

 

Waaaaahnsinn

 


 

Junge Artisten in Grundschule Nord

 

Am 08.September hatten die Jungen Artisten wieder einen Auftritt. Sie waren zur Feierstunde Junge Artisten in Aktionanlässlich des 40. Jahrestages der Grundschule Nord eingeladen und begeisterten mit Artistik, Trampolinspringen und Tanz das Publikum.

 

Allen Beteiligten ein großes DANKE!

 

Und hepp ...

 


 

Begrüßung der 5. Lernwerkstattgruppe bei Bombardier

 
Am Donnerstag, den 8.9.2016, wurden 8 Schüler der Klasse 8c bei Bombardier begrüßt. Die Schüler werden in den kommenden 2 Jahren im Rahmen des Praxislernen in einer Wer bin ich?Lernwerkstatt bei Bombardier unterrichtet.
 
Am Begrüßungstag haben alle Schüler ihre persönliche Arbeitsschutzkleidung bekommen. Die anschließende Sicherheitseinweisung war sehr spielerisch gestaltet und die Schüler durften verschiedene Spezialkleidung anprobieren.
 
Zum Abschluss gab es noch einen Rundgang durch die Werkstatt.
 
Geht los

 

Neue siebte Klasse hat die erste Schulwoche überstanden

 

Da standen sie nun am vergangenen Montag, vor der Aula, im Foyer, teilweise noch recht hilflos Schuss!! auf dem Schulhof, die Schülerinnen und Schüler der neuen siebten Klassen. Empfangen von ihren Klassenlehrern, standen in den vergangenen Tagen zahlreiche Belehrungen, Bücherausgabe und eine Schulrallye auf dem Programm. Neugierig wurden die neuen Lehrer, Mitschüler, Hausmeister und Sekretär beäugt. So viel Neues, Unbekanntes, Spannendes...

Willkommen an unserer Schule, wetten dass ... in vier Jahren der ein oder die andere eine kleine Träne beim Abschied verdrücken wird ;-)

 

Deckung!

 


 

Montag - 05.09 - Große Freude - Es geht wieder los

 

Loooos ...

Wir laden alle Schüler recht herzlich zum ersten Schultag des neuen Schuljahres 2016/2017 ein. Zur ersten Stunde (zur Erinnerung - 7.50 Uhr!) treffen sich alle mit ihren Klassenlehrern in ihren Klassenräumen. Auf geht's!